Programm 2014

Freitag, 28. März 2014, 19.30 Uhr

Evelin Förster, Gesang
begleitet von Angela Stoll, Piano


„Benjamin, ich hab nichts anzuziehn!“
oder Welcher Mann ist für die Frau kleidsam?

Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\elisabeth\Documents\Documents\Traumschiff\Ms Deutschland_Mode_aktuell\027_Dessous mit Hut.jpg„Was zieh ich heute an…?“ ist wohl eine der meistgestellten Fragen.
Denn es ist eine alte Wahrheit: der Schrank ist voll – aber die Dame hat nichts anzuziehn! Soll sie lieber ein kurzes oder langes, rotes oder lila Kleid tragen?
Und wie sieht es mit den Hüten aus, groß oder klein?
Von der Frisur ganz zu schweigen: lieber einen Knoten im Nacken oder den „Bubikopf“.
Überhaupt die ganzen Fragen der Schönheit!
Und wie sieht der passende Mann zur Dame aus? Trägt er wieder den Schnurrbart und seinen schwarzen Anzug?

Antwort auf diese und andere Fragen gibt die kleine Modeplauderei mit Chansons, Texten und Anekdoten aus den 10er, 20er und 30er Jahren - umrahmt von den dazu passenden Modefotos.

Programm:

Was zieh ich heute an?
Text: Beda, Breuer-Wiener/Musik: Pierre Montral, 1930
Welche Farbe wähle ich?
Konstanze von Franken. Der gute Ton, 1922
Es geht die Lu lila
Text: Beda/Musik: Robert Katscher, 1925
Tagbuchnotizen zum Bubikopf
Gross-Berliner Tagebuch 19.2.1926
Jede Gnädige, jede Ledige…
Text: Wauwau/Musik: Herman Leopoldi, Robert Katscher, 1924
Kurz, lang oder gefärbt?
Paula von Reznicek. Die Auferstehung der Dame, 1928
Bubikopf
Text: Antonius/Musik: Lee S. Roberts, 1919
Die Stunde des Hutes
Wera von Huhn in: Elegante Welt, 1913
Herr Meier, Herr Meier, wo bleibt denn bloß mein Reiher
Text: Leo Leipziger/Musik: Jean Gilbert, 1912
Die ungesicherte Hutnadel
Gustav Hochstetter in: Lustige Blätter, 1913
Haben Sie den neuen Hut von Fräulein Molly schon geseh´n?
Text: Hans Hannes, Bruno Balz/Musik: Leo Leux, 1938
Darf ich Lippenstift benutzen?
Margarete v. Suttner. Darf ich? 1920
Lippenstift/ Mit Lippenstift und Puderquaste
Barbara von Treskow. Das Lexikon der Hausfrau, 1932/ Ola Alsen in: Elegante Welt, 1925
Ein bisschen Puder
Text: Friedrich Schwarz, Willy Rosen/Musik: Dr. Eberle, Will Meisel, 1931
Alte und neue Schönheitspflege
Julius Shàk in: Gartenlaube, Welt der Frau, 1905
Schön sein
Text: Hans Fritz Beckmann/Musik: Theo Mackeben, 1937
Der Pelz
Frank Güntherm in: Der Junggeselle, 1921
Das Strumpfband
in: Berliner Leben, Jahrgang 24
Leuchtendes Damenstrumpfband
In: Der Querschnitt 1924/25
Det scheenste sind de Bennekens
Text: Claire Waldoff/Musik: Walter Kollo, o. J.

PAUSE

“Der Typ“/Der schöne Mann
Anita in: Die Dame, 1927/ Paula von Reznicek in: Auferstehung der Dame, 1928
Kinder, heut abend
Text: Robert Liebmann/Musik: Friedrich Hollaender, 1930
Ich laß mich nicht verführen
Text: Paul Grossmann/Musik: Paul Lincke, 1906
Das Ende der bartlosen Mode
Sling in: Die Dame, 1923
Der Schnurrbart
Text: Leopold Ely/Musik: Heinrich Manfred, o. J.
Was trägt die Frau zur Untreue für ein Kleid
Text: Rideamus/Musik: Walter Kollo, 1930
Chanson von der modernen Kultur
Text: Erich Kästner/Musik: Karol Rathaus, 1931
Der Handkuss
F.W. Koebner in: Der Gentleman - Ein Herrenbrevier, 1914
Sie küssen mir die Hand, mein Herr
Text: Fritz Rotter/Musik: Ralph Erwin, 1929
Benjamin, ich hab´ nicht´s anzuzieh´n
Text: Beda/Musik: Jara Benês, 1927

Durch das Weltall sei's gejodelt - allen Schneidern zum Gewinn:
Mode lebt und Leben modelt,
und so haben beide Sinn. Joachim Ringelnatz

 
 
 © Dötlingen Stiftung 2018